Vita

1949          geboren in Bautzen.

1963-1969  Berufsausbildungen (Handwerk, Dekoration)

1969-1972  Studium Werbeökonomie (Marketing).

1972           Dresden, Künstlergemeinschaft mit Rolf Lattner, Werner Karsch Studiernreisen nach Krakow (Künstler Jonas Stern Soziale-Kunst-Arbeit                      als Kunstkonzept, Beginn sozial künstlerisch motivierten Aktivitäten in Dresden, (Kunstaktionen in der Dresdner Versöhnungskirche 1979 bis                     1988)

                   Studien der Schriften Albert Schweitzers Kulturkritik, Ethik, Zen Buddhismus; Beginn meditativer Praktiken.

 1972-1975  Dresden, Hochschule für Bildende Künste, Abendstudium im Fach Malerei/Grafik bei Prof. Ursula Rzodecko und Prof. Bruno Conrad.                       Suche nach einem weiblichen Bild, innerleiblich spirituelle Bewegung in die Erdenergien.

 1980-1989   Berufsverbot in Brandenburg.  

 1982           Lebt im Oderbruch (Brandenburg), intensive spirituelle Erfahrungen in energetischen Bezügen, zeichnerische und malerische Aussag

                   über den spirituellen Weg, Hinwendung zur Zeichenhaftigkeit; Verwendung von Naturmaterialien, Ritualobjekte in der Landschaft;

                   eigenes Gestaltungssystem „Weiblich gegründete Bildende Kunst“.

 seit 1982     Signum MU.

 1988           Beginn der Ausstellungstätigkeit in Leipzig bei EIGEN+ART, Beginn der HELFER und HELFER WEG Ausstellungen und

                    EGO-Raum Ausstellungen als Folgeausstellungen.

1990-1999   Ausstellungsgemeinschaft „STEINE KÖPFE HELFER“ mit Sylvia Hagen und Gabriele Koerbel.

1982-1989   Kursleiterin in Malerei Grafik.

1990-1999   Dozentin in der Weiterbildung, Kunstschule Frankfurt/Oder.

1990-1999   sozial motivierte künstlerische Projekte im Strafvollzug, in psychiatrischen, sozialen, kulturellen Einrichtunge in Frankfurt/Oder, im Oderbruch.

Seit 2000     Wohnort Berlin, kontinuierliche Weiterarbeit mit dem Gestaltungssystem „Weiblich gegründeten Bildenden Kunst“ als soziales   Kunstwerk:                        Konzept für Beginenhof Berlin- Brandenburg,  Konzepte für künstlerische Jugendarbeit in Berlin;

                    Zusammenarbeit mit dem Institut für „emotional prozess arbeit“ Berlin (epa), (Zeichnerische Dokumentation zu Systemaufstellungen,     HELFER-Bilder zu Systemaufstellungen, Referentin und Raumgestaltungen zu den Tagungen).

Beginn eines Teilkonzeptes in der Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber für HELFER KRAFTBILDER für Personen und Gruppen, für private und Geschäfts-bereiche, HELFER für Kinder;

Coaching mit unterschiedlich sozialen Gruppen (Vereine, Schüler, Künstlergruppe russlanddeutscher Aussiedler, Atelierassistenz).

Vortragsarbeit über das Gestaltungssystem  „Weiblich gegründete Bildende Kunst“.

Seit 2001 Begine.

                       Produzenten-Galerie MU in Berlin Friedrichshain, Pankow, Prenzlauer Berg.

                        Qualifizierungen in den Bereichen: Künstler und Schule, Kulturmanagement, Existenzgründung; Bioenergetik/Selbsterfahrung,     

Seit 1990 ehrenamtliche Arbeit in Frankfurt/Oder, im Oderbruch und Berlin, Vorstandsarbeit in Vereinen.

Mitglied: Brandenburgischen Verband Bildender Künstler, VERWERTUNGSGESELLSCHAFT BILD-KUNST, GEDOK Brandenburg, Präventos Gesundheitsverbund,

Zusammenarbeit mit dem Institut für „emotionale prozess arbeit“ Berlin

1997 Stipendium des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

1991 Stipendium Kulturfonds Berlin

 

Vorträge (Auswahl)

2019

 

2019

 

2018

 

2017

 

2012

Rangsdorf, Galerie der GEDOK Brandenburg,"Energetisch emotionale Prozessverläufe als HELFER-KRAFTBILDER bildkünstlerisch dargestellt"

Beralin-Weissensee, Produzentengalerie MU, "HELFER WEG-HEILENDE BILDER, interdisziplinäre Kunstveranstaltung, Gespräche über verbindende Kreativmethoden und Systemaufstellungen

Berlin-Weissensee, Produzentengalerie MU, "HELFER WEG IIIII IIII- Präsentation von HELFER-KRAFTBILDER im Gespräch" mit Anne Söller und Margitta Müller

Berlin-Weissensee, "HELFER WEG IIIIII III- affidamento- es wächst aus der Differenz", "Weiblich gegründete Bildende Kunst- Grund, WEG, BILD aus dem weiblichen Grund"

Berliner Berginenhof, "EGO-Raum+Wandlung III, WEG Ritual"

Vortrag: "Weiblich gegründete Bildende Kunst- als Wegbegleiter"

2010-2006

Berlin, Kongresse Institut für "emotionale prozess arbeit" Berlin" Referate: "Weiblich gegründete Bildende Kunst"

2008

Berlin, Galerei Perkau, Ausstellung, Referate: "Skizzen zu Systemaufstellungen-Informationen aus dem Nichts?" "DAS ANDERE BILD", "Weiblich gegründete Bildende Kunst"

2007

Berlin Wilmersdorf, frei-raum e.V., Referat: "HEILENDE BILDER-KRAFTBILDER HELFER"

2006

Mülheim, Salon bei Ute Hüfken, Referat "Weiblich gegründete Bildende Kunst- der Weg in die Wurzel"

2004-2006

Berlin- Pankow, Produzenten-Galerie MU, Referate: "Systemaufstellungen und Weiblich gegründete Bildende Kunst", "Von der Skizze zum HELFER- der Arbeitsprozess"

2004

Berlin, Komplizentreffen- Unternehmerinnenstammtisch, Abendgestaltung mit Referat: "Business-KRAFTBILD und das rich picture" mit Anne Boddeutsch, Veronika Boschardt

2003

Werenzhain, Atelierhof, Ausstellung "Die Suche nach Transformation", Referat: "Weiblich gegründete Bildende Kunst- die Reise in die Wurzel und zurück"

2002-2004

Berlin- Friedrichshain, Produzenten-Galerie MU, Referate: Weiblich gegründete Bildende Kunst - Knoten für die Seele binden", Der Weg zur Versöhnung- Das Versöhnungszeichen, Wir leben in Bezugssystemen und energetischen Bezügen"

2001

Berlin, AKADEMIE FÜR KULTUR&BILDUNG, Referate: "Der Weg zur Grossen Mutter", "Weiblich gegründete Bildende Kunst", "Wir leben in Bezugssystemen und energetischen Bezügen"

2000

Werenzhain, Ausstellung "90 Jahre Blauer Reiter", Referat: "Weiblich gegründete  Bildende Kunst- der Weg zur Grossen Mutter"

 

Berlin- Tempelhof, Philosophischer Salon Dr. Annegret Stopcyck, Referat: "Weiblich gegründete Bildende Kunst- die Sicht aus dem Weiblichen Grund"