"[...] wenn man auf so radikale Individualist*innen wie Monika Maria Nowak trifft, beginnt die Verunsicherung.

Das scheinbar feststehende Los geteilter Identität lässt sich begrenzen. Pures Vergnügen wird gestört durch Zeichen, die weniger verheimlichen als sie preisgeben. Verabredungen werden nicht getroffen. Schützen muss sich jeder selbst. Die Begegnung mit der Kunst von Monika Maria Nowak ist direkt und kräftig. Beiläufige Wahrnehmung ist kaum möglich. Unvermittelt zielt sie auf jenen fast verschütteten, wunschbezogenen Grund nach etwas Greifbaren.“

 

Petra Hornung  in: Monika Maria Nowak, Katalog, 1993

ene

Die Webseite wird gerade neu konzipiert und gestaltet. Ich bitte um Ihr Verständnis  und um Geduld. Bitte besuchen Sie mich wieder. Ich freue mich auf Rückmeldungen und Kontaktanfragen: